15.03.2022
Boxen

Erste Herausforderung gemeistert

In seinem ersten Wettkampf bei den europäischen U22-Boxmeisterschaften besiegt Alexander Okafor den Ungarn Daniel Baracsi mit 5:0 nach Punkten und meistert die erste Hürde des Turniers.

Seit Sonntag läuft im kroatischen Poréc die U22-Europameisterschaft im Boxen. Nachdem der deutsche Halbmittelgewichtskämpfer Frank Kilp am Sonntag aus dem Turnier ausgeschieden war, stellte sich Eintracht-Boxer Alexander Okafor am Montagabend im Cruisergewicht seiner ersten Herausforderung. Mit dem Ungarn Daniel Baracsi war Okafor einer der größten Konkurrenten des Turniers zugelost worden. „Der Gegner war sehr stark und hat von Beginn an viel Druck gemacht“, berichtet der junge Boxer im Anschluss an den Wettkampf. „Das hat mich kurz überfordert, aber ich bin dann recht schnell in den Kampf gekommen.“

„Ein guter Einstieg“

Für den 21-Jährigen war es nach drei Monaten der erste Kampf auf solch einem hohen Niveau. Umso zufriedener zeigte sich Okafor jedoch über die Leistung, die er im Ring zeigte. „Tatsächlich verlief der Kampf nicht wie geplant, aber es war trotzdem ein guter Einstieg ins Turnier“, so der Adlerträger, der nun gänzlich im Turnier angekommen ist. „Der erste Tag des Wettbewerbs ist immer recht schwer, weil man erstmal reinkommen muss“, berichtet er. „Aber ich bin glücklich, dass ich den Kampf gewonnen habe und fühle mich jetzt auch körperlich noch stärker.“

Am kommenden Samstag muss sich Okafor nun dem italienischen Boxer Domenico Mattia Vinciguerra stellen. „Ich bin bereit für den nächsten Kampf“, zeigt sich der Eintrachtler zuversichtlich. Die Begegnung, bei der es bereits um die Bronze-Medaille geht, wird am Samstag live auf dem YouTube-Kanal der International Boxing Association zu sehen sein.

  • #Boxen